TSV SIEGSDORF WEITER MIT BEWÄHRTER FÜHRUNG

Die Fussballabteilung des TSV Siegsdorf blickte bei seiner diesjährigen coronakonformen (2G) Jahreshauptversammlung auf eine trotz der schwierigen pandemiebedingten Zeit gesunde und erfolgreiche Amtsperiode zurück. Bei seiner Ansprache begrüßte der alte und neue Abteilungsleiter Hans Geiger zunächst den TSV-Gesamtvorsitzenden Franz Brecht, Gemeinderatsmitglied Hubert Wolff und die anwesenden Mitglieder recht herzlich und man gedachte den verstorbenen Mitgliedern, insbesondere Michael Poller in einer Schweigeminute. Desweiteren bedankte sich Geiger für die gute Zusammenarbeit der letzten zwei Jahre im Verein, insbesondere den Wirtsleuten der Familie Bartsch, Gabi Huber (Ausrüstungsvertrag), Spielerfrauen (Heimspielkasse), Herbert Dangl (Gemeinde), Hary Germann (Werbeplakate) und den Sponsoren.

Sportlich ist der TSV sehr gut aufgestellt, nach dem Meistertitel in der Kreisliga und dem damit verbundenen historischen Aufstieg in die Bezirksliga gelang der 1.Mannschaft um Trainer Franz Huber und seinen Co-Trainern Stefan Mauerkirchner und Josef Wittmann der bislang größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. In der aktuellen Hinrunde konnte man mit guten Leistungen dies auch bestätigen und überwintert sogar auf einem Nichtabstiegsplatz.

Die zweite Mannschaft etablierte sich derweilen in der starken A-Klasse im gesicherten Mittelfeld, die dritte Mannschaft hängt in der C-Klasse etwas hinterher.

Im anschliessenden Bericht des Jugendleiters und Kassenwarts Michael Jüthner erwähnte er die derzeit gesunde finanzielle Situation des Vereins, was aber stets mit mühevoller Arbeit und weiterer Unterstützung der Sponsoren machbar ist, insbesondere letztere machen erst eine erfolgreiche Jugendarbeit möglich. Im Jugendspielbetrieb sind derzeit 8 Mannschaften gemeldet, den größten Erfolg feierten dabei sicherlich die A-Junioren mit dem Aufstieg in die Kreisliga, ein großes Dankeschön gab Jüthner an alle Juniorentrainer weiter, ohne dieses ehrenamtliche Engagement keine Jugendarbeit machbar ist.  

Der Kassenprüfer attestierte dem TSV anschliessend eine einwandfreie Kassenführung, somit konnte die Vorstandschaft entlastet werden und der Weg für die Neuwahlen war frei. Die Wahlberechtigten wählten dann einstimmig folgende neue Vorstandschaft, deren „Kader“ im Kern bestehen bleibt, aber punktuell vestärkt wurde:

  • 1.Abteilungsleiter: Hans Geiger
  • 2.Abteilungsleiter: Roman Merkel
  • Sportlicher Leiter: Alexander Mayer
  • Technischer Leiter: Kevin Klauser (neu
  • 1.Jugendleiter + Kassenwart: Michael Jüthner
  • 2.Jugendleiter: Michael Schultes
  • Schriftführer + Pressewart (+Social Media): Markus Germann

Wahlleiter Franz Brecht gratulierte zum Abschluss der neu gewählten Vorstandschaft und wünschte allen Vertretern weiterhin ein glückliches Händchen. Spannend bleibt es weiterhin bei der Frage der zukünftigen sportlichen Heimat der Fussballabteilung, die ja bekanntermaßen nur noch auf absehbare Zeit am derzeitigen Sportgelände am Gastager Feld ist, schliesslich ist das Gewerbegebiet hier bereits verplant – wir bleiben dran. Das Schlusswort hatte dann nochmals Hans Geiger, der ausdrücklich die gute Zusammenarbeit und das Teamwork im Verein lobte – denn ohne das Ehrenamt ist keine Vereinsarbeit möglich!

AUFSTEIGER SIEGSDORF BIETET LANGE PAROLI

Leistungssteigerung und Überzahl hilft dem ESV Freilassing zum 4:2-Auswärtssieg

Bei schönem Wetter fanden über 200 Zuschauer den Weg zum BZL Derby zwischen Siegsdorf und Freilassing.
Die ersten 20 Minuten gehörten den Gästen. ESV-Goalgetter Albert Deiter mit einem Schuss aus 8m knapp übers Gebälk sowie ein Flachschluss von Sascha Schimag vom 5er Eck  am langen Pfosten vorbei waren die ersten guten Chancen. Ab jetzt kamen die Hausherren besser ins Spiel. In der 27.Minute dann die erste gute Möglichkeit durch Paul Wittmann,  doch dessen 10m-Knaller konnte TW Lamminger mit den Fäusten zur Ecke klären.
In der 31. Minute fiel das vielumjubelte 1:0 für die Truppe um Coach Franz Huber.
Nach einem Zuspiel von Markus Wendlinger überwand Jonas Neuhofer den Gästekeeper per Drehschuss unter die Latte.
Ein Missverständnis zwischen Lamminger und einem Abwehrspieler führte zur nächsten Großchance der Heimelf, Neuhofer erkämpfte sich schliesslich den Ball und schoss von der Seitenlinie aufs Tor, die Zuschauer hatten den Torschrei schon auf den Lippen, doch es fehlten Zentimeter.

Die knappe Halbzeitführung für den Underdog ging bis dato völlig in Ordnung!
Mit einem Paukenschlag begann die zweite Hälfte. Der Sekundenzeiger hatte keine volle Umdrehung und schon stand es 2:0 für Siegsdorf ! Einen langen Pass erkämpfte sich Arthur Wittmann und legte quer auf Jonas Neuhofer, dieser spitzelte im Fallen den Ball Richtung Tor – leicht abgefälscht trudelte dieser über die Linie – bereits sein 12.Saisontreffer!  Fünf Minuten später wieder ein Steilpass in die Spitze, Paul Wittmann versuchte mit gestrecktem Fuss den Ball am herauskommenden TW vorbei zu bringen und traf diesen dann unglücklich, daraufhin sah der Siegsdorfer folgerichtig die Ampelkarte, Torwart Lamminger musste durch Rashid Engler ersetzt werden.
Von nun an diktierten die Eisenbahner in numerischer Überzahl das Spiel, wobei der immer unsicherer werdende Schiedsrichter nicht ganz ohne Schuld war. Statt eines Abstosses gab es kurz darauf Ecke für Freilassing. Diese verwandelte Tobias Schindler aus 8m per Kopfball zum 1:2 Anschluss (54.). In der 64.Minute staubte Deiter aus kurzer Distanz zum Ausgleich ab – 2:2.
Nach einigen  Auswechslungen, die den Spielfluss immer wieder unterbrachen drehte der ESV in der 74.Minute endgültig die Partie und ging mit 3:2 in Führung, Schimag schob aus 5m flach ein! Der endgültige Knockout für Siegsdorf kam 10 Minuten vor Ende. Kubilay Öztürk – kurz zuvor eingewechselt – überwand nach Querpass von Deiter TSV-Keeper König zum 4:2 für Freilassing.
Siegsdorf kämpfte bis zur Hinausstellung auf Augenhöhe mit dem Favoriten, ehe dieser seine Qualitäten auf den Platz brachte und den eingeplanten Dreier mit mehr Mühe als gedacht einfuhr.
Der TSV SIEGSDORF wünscht allen Mannschaften Gesundheit und eine ruhige fussballlose Zeit !

 

A-Junioren holen sich Kreisklassen-Meisterschaft 2021

Meisterschaft Kreisklasse & Aufstieg Kreisliga

Die A-Junioren des TSV Siegsdorf feierten zuletzt durch ein 1:1 gegen die SG Leobendorf/Laufen die Meisterschaft in der Kreisklasse 2, blieben in insgesamt in 7 Partien unbesiegt (19 Punkte / 19:6 Tore) und damit gelang der Mannschaft der verdiente Aufstieg in die Kreisliga – Gratulation !

Auf dem Bild (von links hinten):

Sami Anthuber, Christoph Huber, Florian Zaunick, Leo Böttger, Anton Tiefenbacher, Quirin Obermayer, Julian Jüthner, Johannes Berger, Paul Schmidt, Tobias Klauser

Auf dem Bild (von links vorne):

Maxi Reiter, Kilian Rosenegger, Sebastian Groiss, Marius Butschkau, Fabian Baumann, Lukas Dufter, Tobias Steiner

Trainer: Michael Jüthner, Andreas Baumann

Nicht auf dem Bild: Elias Neu, Alexander Dufter, Leon Prambs, Julius Bauer