FUSSBALL – MAGERKOST IN SIEGSDORF

Markus Germann

Markus Germann

Schriftführer & Pressewart

Torloses Remis auf mittelmäßigen Kreisklassen – Niveau.

Ein an Torszenen recht armes Spiel sahen die knapp 100 Zuschauer am Samstag – Nachmittag bei Kaiserwetter. Die Hausherren waren zwar stets bemüht ein ordentliches Spiel nach vorne zu entwickeln, aber es fehlten letztlich die technischen wie auch physischen Mittel, einzig TSV – Keeper Stephan Popp zeigte eine sehr solide und sichere Leistung. 

Maxi Wurm hatte nach 12 Minuten die erste Chance der Partie, doch er brachte nach einer Wittmann-Ecke nicht genügend Druck hinter seinen Kopfball, der knapp am langen Pfosten vorbeisegelte. Die technisch etwas versierteren Gäste aus Freilassing kamen in der 16.Minute zu ihrer ersten Möglichkeit, Akyar schlenzte einen 25m – Freistoss nur knapp übers Gehäuse. 

Ein Pressschlag zwischen Popp und Özel am 16er kullerte in der 24.Minute eigentlich schon ins leere Tor, doch Gästestürmer Doganay berührte dummerweise 2m vor der Linie noch das Leder und so entschied der souverän leitende Schiedsrichter Peter Reitmaier konsequenterweise auf Abseits, das Tor hätte sonst gezählt. Ausser diesem kleinen Aufreger war es aber in Durchgang eins ein müder Kick auf beiden Seiten. 

In der 54.Minute verhinderte erneut Stephan Popp den möglichen Führungstreffer der Gäste, als er geschickt an der Strafraumgrenze den Winkel verkürzte und per Fuß gegen Hocheder klären konnte. Im Gegenzug dann fast das 1:0. Jovan Cosic tankte sich schön auf links durch, seine Hereingabe fand zunächst keinen Abnehmer, Paul Wittmann schnappte sich aber fast an der Grundlinie den Ball und passte überlegt zurück auf Jakob Schick, dessen Flachschuß aus 11m jedoch unglücklich hängenblieb.

In der 69. Und 70.Minute hätte Siegsdorfs Flügelflitzer Jovan Cosic mit einer Doppelchance zum Matchwinner avancieren können, doch er scheiterte binnen 60 Sekunden zweimal völlig freistehend im Strafraum am gut aufgelegten Gästeschlussmann Schach. In der Partie „Not gegen Elend“ war dies noch die größte Tormöglichkeit, bis zum Schlusspfiff tat sich nämlich rein gar nichts mehr. 

Die Geiger – Elf muss nun dringend zusehen, dass man die nötigen Punkte sammelt, um nicht doch noch in den Abstiegsstrudel zu gelangen. Die Personalplanungen für die kommende Saison was den Trainerstab betrifft, stehen indes schon fest. Hans Geiger als Cheftrainer der Ersten Mannschaft, Thomas Waldherr als Assistent, Markus Germann als Spielertrainer der Zweiten Mannschaft sowie Josef König als Torwarttrainer haben bereits fest zugesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Vielen Dank für Deine Nachricht

Wir werden uns umgehend bei Dir melden.