TSV SIEGSDORF VERJAGT ABSTIEGSGESPENST

Markus Germann

Markus Germann

Schriftführer & Pressewart

Arbeitssieg gegen das Schlussicht SV Seeon/Seebruck – Doppelpack von Neuhofer

Mit einem mühevollen, nicht immer hochklassigen 2:1-Heimerfolg gegen den SV Seeon/Seebruck entledigt sich die Aigner-Elf wohl endgültig letzter Abstiegssorgen und setzt sich durch den dritten Dreier in Folge auch wieder auf den 5.Tabellenrang der Kreisliga 2. Die Gäste, die im Nachholspiel des 22.Spieltages nach ihrem wohl letzten Strohhalm griffen, halten mit mageren 13 Punkten die rote Laterne fest in der Hand und können wohl schon für die Kreisklasse planen.

Die Partie begann fulminant, den bereits in der 3.Spielminute gingen die Hausherren durch Jonas Neuhofer mit 1:0 in Führung, nachdem Mittermaier Aussenstürmer Schlesak steil schickte, dieser quer in die Mitte passte und Neuhofer per Flachschuss aus 10m mittig ins Tor einnetzte. Siegsdorf legte sofort nach und kam in der 6.Minute zu einem berechtigten Strafstoss – Paul Wittmann wurde im 16er gefoult – Jonas Neuhofer liess sich die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte eiskalt und souverän flach ins linke Eck zum frühen 2:0 und schnürte damit einen Doppelpack.

Die Gäste konnten sich in der Anfangsphase kaum aus der Umklammerung befreien, hatten aber dennoch in der 14.Minute ihre erste Torchance, Thomas Mitterer scheiterte per Drehschuss an der Lattenoberkante. Postwendend wurde es dann aber wieder in der Gästehälfte gefährlich, der TSV antwortete mit einer Doppelchance in der 17.Minute, zunächst wurde Paul Wittmann im letzten Moment vor dem Abschluss geblockt, im Nachsetzen strich ein Huber-Schuss knapp übers Gehäuse.

In der Folgezeit verwalteten die Hausherren geschickt, ohne große Chancen hüben wie drüben entwickelte sich ein Kampfspiel auf holprigem Untergrund. Kurz vor der Halbzeitpause wartetet dann aber nochmal Paul Wittmann mit einem 18m-Schuss auf, Gästekeeper Novak klärte aber per Fussabwehr, somit blieb es zur Pause bei einer verdienten Führung des TSV.

Das Schlusslicht wollte sich in Durchgang zwei aber nicht kampflos geschlagen geben und legte nochmal allles in die Wagschaale und kämpften aufopferungsvoll, bereits in der 47.Minute verzog Markus Seil per 20m-Fernschuss knapp. In der 50.Minute verkürzten der SVS dann etwas kurios auf 1:2, ein langer Ball flog in den Strafraum, Doll will klären und schiesst Thomas Mitterer unglücklich an, aus 2m prallt der Ball ins Tor zum Anschlusstreffer.

Siegsdorf gab danach das Heft mehr und mehr aus der Hand, verlor die Bälle im Mittelfeld viel zu schnell, das große Manko der Gäste blieb aber die Offensivschwäche, man konnte sich trotz deutlich mehr Ballbesitz kaum nennenswerte Torchancen herausarbeiten. In der 70.Minute hatte Mitterer dann aber doch noch die große Ausgleichschance, ein Klärungsversuch des TSV blieb zu kurz, Mitterer schnappte sich das Leder und überlupfte aus 22m den zu weit vor dem Tor stehenden Schlussmann König, der Ball strich aber äußerst knapp am linken Torpfosten vorbei.

Siegsdorf verlegte sich nun aufs Konterspiel, Markus Mittermaier scheiterte dabei aus 13m per Flachschuss an Keeper Novak (73.), im Gegenzug rettete Siegsdorfs Dinauer nach einer Direktabnahme von Hohenleitner nach Ecke auf der Linie und bewahrte sein Team damit vor einem ärgerlichen Punktverlust. Bis zum Schlusspfiff passierte anschliessend nicht mehr allzuviel, Siegsdorf wollte, Seeon/Seebruck konnte nicht mehr zulegen, mit dem etwas glücklichen, aber auch nicht unverdienten 2:1-Endstand erreichte der TSV Siegsdorf damit wohl endgültig ihr Saisonziel Klassenerhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Vielen Dank für Deine Nachricht

Wir werden uns umgehend bei Dir melden.