LOKALDERBY AUF AUGENHÖHE OHNE SIEGER

Markus Germann

Markus Germann

Schriftführer & Pressewart

Leistungsgerechtes 1:1 zwischen TSV Siegsdorf und SV Ruhpolding.

In einem rasanten, aber stets fairen Kreisklassenderby zwischen dem Tabellenführer der Kreisklasse IV und dem Aufsteiger SV Ruhpolding teilten sich am Ende beide Mannschaften schiedlich friedlich einen Punkt. Von Beginn an versuchten die Hausherren das Heft in die Hand zu nehmen, agierten sehr offensiv und pressten den Gegner in die eigene Hälfte zurück. Dennoch erzwangen sie in der Anfangsviertelstunden keine nennenswerte Möglichkeit, erst nach einem Eckball in der 19.Minute ging der aber zu ungenaue Kopfball von Christoph Treitl in die Chancenstatistik ein.

Im Trainerduell der beiden Ex-Traunsteiner Helmut Felber und Willi Aigner zeichneten sich beide zunächst durch taktisch bestens eingestellte Teams aus, die nicht viel zuliessen. In der 24.Minute kamen die Gäste erstmals gefährlich vors Tor, eine Standardsituation direkt am 16er musste herhalten, doch der Kuegeler-Freistoss blieb flach in der Mauer hängen.

Etwas überraschend, aber aufgrund der höheren Spielanteile nicht unverdient ging der TSV Siegsdorf dann in der 27.Minute mit 1:0 in Führung. Zunächst setzte sich Andi Gastager auf links energisch durch, legte zu Paul Wittmann zurück, dessen Flachschuss in den zahlreichen Abwehrbeinen hängenblieb, doch Christoph Treitl schaltete aus dem Getümmel heraus am schnellsten und staubt aus 10m ins rechte obere Eck ab.

Die Felber-Elf erkannte die Gunst der Stunde und blieb dran, so scheiterte Andi Frauendienst mit seinem 30m-Freistosshammer halblinke Position am starken SVR-Keeper Tobias Freimoser (32.). Nur 60 Sekunden später eine fast identische Freistosssituation, diesmal brachte Frauendienst das Leder halbhoch in den Strafraum, wo Christoph Treitl mit dem Rücken zur Wand den Ball per Kopf das Gehäuse nur knapp verfehlte.

In der 38.Minuten dann noch einmal eine Offensivaktion der Gäste durch Christian Kecht, der nach einem Platzfehler sich die Kugel schnappte und aus gut 20m abzog, doch TSV-Schlussmann Fabian König war auf dem Posten. Bis zum Pausenpfiff des jungen, souveränen Schiedsrichters Marcel Kutz, der die Partie stets unauffällig und ruhig leitete, passierte dann auch nichts mehr und es blieb bei der knappen, aber leicht verdienten Führung der Hausherren.

Nach dem Seitenwechsel kam die Aigner-Elf wesentlich frischer aus der Kabine und übernahm nach und nach die Kontrolle, dies machte sich dann bereits in der 53.Minuten mit dem 1:1-Ausgleich bezahlt. Da beide Mannschaften defensiv sehr gut organisiert waren, musste erneut ein Standard herhalten. Thomas Nawratil legte sich das Spielgerät 25m halblinks zum Freistoss zurecht und scheiterte zunächst an Torwart König, doch dieser konnte den strammen Schuss nur nach vorne abprallen lassen, wo schließlich Christian Kuegeler blitzschnell reagierte und per Abstauber aus kurzer Distanz zum vielumjubelten Ausgleich einnetzte.

In der Folgezeit jedoch verflachte die kräftezehrende Partie zusehends, es dauerte bis zur 71.Minute, ehe dem TSV die einzige echte Torchance im zweiten Durchgang gelang. Dies allerdings war dann gleich ein berechtigter Handelfmeter, Florian Mader hatte die Gelegenheit sein Team wieder auf die Siegerstrasse zu bringen, scheiterte aber an diesem Tag sehr gut aufgelegten Schlussmann Freimoser. In der 79.Minute hatte dann Manuel Mayer die Riesenchance zur Führung, als er völlig freistehend am langen Pfosten nach einer präzisen Hereingabe per Kopf auf das kurze Eck am Siegsdorfer Schlussmann scheiterte. Ein Neuhofer-Kopfball nach Ecke (85.), sowie ein knapper Fellner-Fernschuss 89.) zeugten in den Schlussminuten von der insgesamt sehr kompakten uns starken Vorstellung des SV Ruhpolding.

Letztlich trennten sich beide Mannschaften am Ende leistungsgerecht 1:1, das aber dem TSV Siegsdorf nach dem Auswärtserfolg des ärgsten Rivalen SV Saaldorf die Tabellenführung gekostet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Vielen Dank für Deine Nachricht

Wir werden uns umgehend bei Dir melden.