TSV SIEGSDORF FERTIGT SCHÖNAU AB

Markus Germann

Markus Germann

Schriftführer & Pressewart

4:0-Heimsieg und gelungene Revanche fürs Hinspiel.

Der TSV Siegsdorf fährt dank eines überzeugenden Auftritts in der zweiten Halbzeit einen verdienten Dreier gegen die SG Schönau ein und revanchiert sich damit komplett für 0:6-Schlappe im Hinspiel. Die Partie begann sehr zerfahren, beide Teams hatten Mühe im Spielaufbau, zahlreiche Fehlpässe und Unzulänglichkeiten sowie kaum nennenswerte Offensivaktionen zeugten von einer schwachen Begegnung, das sich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr änderte.

Das Trainergespann der Hausherren fand offenbar in der Halbzeitansprache die richtigen Worte, denn Siegsdorf kam frischer und agiler aus der Kabine und belohnten sich in der 54.Minute mit dem 1:0-Führungstreffer durch Christian Preisser, der – nachdem Freimoser mit seinem Foulelfmeter am Gästekeeper scheiterte – am schnellsten reagierte und im Nachsetzen per Kopf ins leere Tor traf. Nur drei Minuten später setzte Preisser per Doppelschlag noch eins oben drauf, diesmal sprang er nach Butterflanke von links am höchsten und netzte per Kopfball ins linke untere Eck zum 2:0 ein (57.).

Die Heimelf verwaltete nun geschickt, setzte immer wieder kleine Nadelstiche, die Gäste aus der Schönau waren zwar weiterhin bemüht, doch in der Offensive haperte es. So kam es wie es kommen musste, in der 79.Minute erhöhte Christian Ferstl eiskalt per Flachschuss auf 3:0. Den Schlussspunkt setzte dann in der 89.Minute Michael Huber, der nach einem Pressschlag auf und davon eilte und schliesslich allein vor Gästeschlussmann Schwaiger cool blieb und zum 4:0-Endstand einschob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Vielen Dank für Deine Nachricht

Wir werden uns umgehend bei Dir melden.