TSV SIEGSDORF SICHERT DEN KLASSENERHALT

Markus Germann

Markus Germann

Schriftführer & Pressewart

2:1 - Kampfsieg über den TSV Petting.

Mit einer starken Vorstellung sicherte sich die Häuser-Elf am Samstag Nachmittag beim 2:1 über den TSV Petting endgültig den Klassenerhalt und darf feiern, denn mit drei Punkten Vorsprung vor Surheim und Teisendorf kann man von beiden Teams nicht mehr eingeholt werden, da diese sich am letzten Spieltag ein direktes Duell um den Relegationsplatz liefern. 

Von Beginn an spürte man den unbedingten Willen der Hausherren, drei Punkte zu holen, es ging sofort mit Tempo nach vorne, so scheiterte Michael Huber in der 12.Minute per Flachschuss knapp, nur zwei Minuten später setzte Kevin Klauser einen Fernschuss aus dem Hinterhalt über den Kasten. Weiter ging es fast im Minutentakt, Felix König hätte sich in der 17.Minute freistehend aus 8m das Eck aussuchen können, doch er trifft nur Pettings Schlussmann Patz. 

In der 24.Minute ging der TSV dann aber folgerichtig mit 1:0 in Führung, nachdem Andi Frauendienst auf und davon lief, allein vor Patz eiskalt blieb und lässig über diesen hinweg ins Tor lupfte. Siegsdorf bis dato klar Herr im Hause, versuchte auch gleich nachzulegen, so verzog Finger einen 25m-Fernschuss übers Tor (31.), kurz vor der Pause erhöhte aber Patrick Petzka auf 2:0, Humhauser setzte sich über rechts energisch durch, passte überlegt zurück auf Petzka, der am Sechzehner den Ball perfekt flach unten einschob (43.) – eine hochverdiente Halbzeitführung für den TSV, der einfach mehr Biss in Durchgang eins zeigte.

Die zweite Hälft begann nun etwas schleppender, beide Mannschaften müssen dem hohen Anfangstempo Tribut zollen, es dauerte bis zur 63.Minute, ehe dann aber der TSV Petting überraschend zum 1:2-Anschlusstreffer kam. Aus dem Nichts heraus kam Tobias Steinmassel im Strafraum aus dem Gewühl heraus zum Schuss, dieser wird auch noch unglücklich abgefälscht und das Leder trudelt ins Netz. Siegsdorf liess den Gast nun besser ins Spiel kommen, man agierte teilweise etwas nachlässig, dennoch hielt die Abwehr des TSV bis zum Schluss. In der Nachspielzeit hätte Kevin Klauser den Sack zumachen können, er vergab jedoch aus kurzer Distanz, dennoch blieb es beim knappen, aufgrund der starken ersten Halbzeit aber verdienten Dreier für Siegsdorf, die damit ihr Saisonziel am vorletzten Spieltag klarmachten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Vielen Dank für Deine Nachricht

Wir werden uns umgehend bei Dir melden.