STARKER AUFTRITT DER MAYER-ELF

TSV SIEGSDORF 3 – SG SCHEFFAU-SCHELLENBERG | 3 : 1

Die 3. Mannschaft des TSV Siegsdorf feierte am Freitag Abend unter Flutlicht einen verdienten Heimsieg und pirscht sich weiter ans obere Mittelfeld der C-Klasse 7 heran. Früh gingen die Hausherren durch Markus Germann in der 5.Minute per direkt verwandelter Ecke in Führung, diese konnte Diyar Aggül per souverän verwandelten Foulelfmeter (28.) ausbauen, ehe Christian Michel das Ergebnis in der 41. Minute auf 3:0 hochschraubte, gleichbedeutend mit der hochverdienten Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang überwiegte der Kampf, Florian Koeppl verkürzte in der 65. Minute zwar nochmal auf 1:3, doch letztlich fuhr die Mayer-Elf den Dreier sicher ein.

GELUNGENER DERBY-STREICH FÜR SIEGSDORFS DRITTE

TSV SIEGSDORF 3 -- SC VACHENDORF 2 | 2 : 1

Einen überraschenden Heim- und Derbysieg fuhr die 3.Mannschaft des TSV Siegsdorf am Freitag Abend gegen den selbsternannten Aufstiegsfavoriten SC Vachendorf 2 ein, am Ende hieß es nach heißem Kampf 2:1 für die Mayer-Elf. Die Partie begann schwungvoll, Qurin Scheid köpfte in der 14.Minute nach einer Ecke früh das 1:0, gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand.

Kurz nach dem Seitenwechsel fiel Goalgetter Bernhard Fuessl der Ball glücklich vor die Füsse und schob souverän zum mittlerweile verdienten Ausgleich ein (50.). Doch in der nun folgenden kleinen Drangphase der Gäste schlugen die Hausherren erneut zu, Michael Hobmaier krönte seine starke Leistung und schoss nach energischer Leistung an Gästekeeper Baumgartner vorbei zum 2:1 ins Netz, anschliessend ging es noch hin und her, am Ende blieb es aber beim glücklichen, aber nicht unverdienten Dreier für Siegsdorf.

KANTERSIEG FÜR SIEGSDORFS DRITTE

TSV Siegsdorf 3 -- WSC Bayrisch Gmain 2 | 10:0

Mit einem 10:0-Schützenfest fertigte der TSV Siegsdorf am Freitag Abend unter Flutlicht den überforderten Gast aus Bayrisch Gmain ab, von Beginn an ließen die Hausherren keinen Zweifel am heutigen Ausgang des Spiels aufkommen, Michael Hobmaier besorgte in der 14.Minute die Führung, ehe Samuel Emmer per Foulelfmeter (17.) erhöhte. Michael Huber per sehenswerten Fallrückzieher (33.), erneut Emmer (37.) sowie Simon Langmaier per Strafstoss (37.) schraubten das Ergebnis bis zur Halbzeit bereits auf 5:0.

Nach Wiederanpfiff dauerte es bis zur 64.Minute, ehe Mauro Gaspari das 6:0 besorgte, nur drei Minuten später konnte sich Christian Michel beim 7:0 ebenfalls in die Torschützenliste eintragen, Stefan Lapper (81.) sowie der eingewechselte Markus Germann per Doppelschlag (85./ 88.) zementierten schliesslich den 10:0-Endstand.

REMIS-KÖNIGE SCHLAGEN ERNEUT ZU

TSV SIEGSDORF 3 – INT. FREILASSING   1 : 1.

Mit dem siebten Unentschieden in dieser Saison bleibt die dritte Mannschaft des TSV Siegsdorf im gesicherten Mittelfeld der C-Klasse 7 stecken, diesmal fühlte es sich aber fast wie ein Sieg an. In einer ausgeglichenen Partie unter Flutlicht standen beide Teams sicher und es ergaben sich kaum Torchancen. In der 71.Minute gingen die Gäste durch Shamsullah Sultani mit 1:0 in Führung, Siegsdorf warf in der Schlussphase alles nach vorne und belohnte sich in der 90.Minute mit einem Last-Minute-Treffer von Florian Mader per Kopf mit dem 1:1-Endstand.

HART UMKÄMPFTES REMIS DER DRITTEN

TSV SIEGSDORF 3 – TSV PETTING 2 | 1 : 1

In einem hart umkämpften Spiel der C-Klasse 7 holte der gastgebende TSV Siegsdorf zwar schon das sechste Remis dieser Saison, diesmal fühlte es sich aber wie ein Sieg an. Früh gingen die Gäste mit 1:0 in Führung, als Hobmaier am 16er unglücklich Pettings Resch zu Fall brachte, den fälligen Strafstoss verwandelte Michael Hufnagel sicher. In der 33.Minute dezimierten sich die Hausherren selbst, als Stefan Krause wegen Meckerns mit der Ampelkarte vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, wer jedoch dachte, die Partie sei nun mit Gästeführung und einer knappen Stunde Unterzahl sowieso schon gelaufen, sah sich getäuscht. Der TSV machte mit viel Leidenschaft und Kampfgeist alles wett, erarbeitete sich mit einem Mann weniger Chance um Chance und zwang Petting fast komplett in die Defensive, Aggül, Finkenzeller und Erdmann hatten allesamt den Ausgleich auf dem Fuss, letzterer sorgte dann aber in der 88.Minute für das fast schon überfällige 1:1, das durch einen Finkenzeller-Drehschuss in der Schlussminute beinahe sogar noch getoppt wurde, letztlich blieb es aber beim hochverdienten Remis für den TSV Siegsdorf.

MAYER-ELF SORGT WEITER FÜR FURORE

TSV SIEGSDORF 3 – TSV BERCHTESGADEN 2  3 : 0

Mit einem ungefährdeten und hochverdienten 3:0-Heimsieg bleibt unsere Dritte auch im sechsten Saisonspiel ungeschlagen und etabliert sich damit weiter im oberen Tabellendrittel der C-Klasse 7. Mit einem Doppelpack von Simon Langmeier (16./ 37.) stellte der TSV bereits in der ersten Halbzeit die Weichen auf Sieg, Matthias Dauhrer sorgte in der 50.Minute per sehenswerten Linksschuss für die Entscheidung, in der Folgezeit hätten die Hausherren durchaus noch das eine oder andere Tor gegen defensiv eingestellte Gäste machen könne, letztlich blieb es aber beim klaren 3:0-Erfolg.